applicationContext = Production

SFB1258 für alle

Hier erklären die Forscherinnen und Forscher die Wissenschaft des SFB1258 anschaulich und allgemeinverständlich. Sie finden Aufzeichnungen von öffentlichen Veranstaltungen und Vorträgen sowie Hörbeiträge.

Prof. Dr. Elisa Resconi: Das Geheimnis der Neutrinos

Einfach erklärt: Erste Beweise für die Quelle kosmischer Teilchen

Prof. Dr. Laura Fabbietti: Woraus besteht ein Neutronenstern?

Wenn ein Stern seinen Lebenszyklus als Supernova beendet hat, bleibt entweder ein Schwarzes Loch oder ein Neutronenstern übrig. Wir wissen nicht, was sich in einem Neutronenstern befindet, und wir haben bisher auch keine Möglichkeit, in sein Inneres zu schauen. In der Physik existieren seltsame Dinge: Seltsame Teilchen, Hyperonen, die aus seltsamen - strange - Quarks aufgebaut sind. Und Neutronensterne, die der Theorie nach zu schwer sind um zu existieren. Prof. Dr. Laura Fabbietti von der Technischen Universität München versucht, das Rätsel um die seltsamen Materie zu lösen und herauszufinden, woraus sich ein Neutronenstern zusammensetzt.

Aufzeichnung des Vortrags im Rahmen der Veranstaltung TedxTUM vom 02.12.2017 im Audimax der Technischen Universität München (in englischer Sprache).

Prof. Dr. Hans-Thomas Janka: Wie Gold, Platin und Uran entstehen

Am 17. August 2017 fingen die Detektoren von LIGO in den USA und von VIRGO in Italien erstmals Gravitationswellen-Signale von der Kollision zweier Neutronensterne auf, schnell gefolgt von der Registrierung eines kurzen Gammastrahlenausbruchs, gemessen vom Fermi-Teleskop. Das bestätigte die seit langem bestehenden Vermutungen, dass Neutronensternkollisionen die Quellen kurzer kosmischer Gammablitze sind. Auch der Entstehungsort der schwersten chemischen Elemente im Universum, darunter Platin, Gold und Uran, dürfte damit gefunden sein. Professor Hans-Thomas Janka vom Max-Planck-Institut für Astrophysik und einer der Hauptwissenschaftler des SFB1258 schildert, wie diese aktuellen Entdeckungen die theoretischen Vorhersagen aufs beste bestätigen.

Aufzeichnung des Cafe & Kosmos-Abends vom 24.10.2017 im Muffatwerk, München.

Dr. Raimund Strauss: Licht ins Dunkel - Experimentelle Suche nach Dunkler Materie

Physiker und Astronomen sind sich einig: Der weitaus größte Teil der Materie im Universum ist unsichtbar. Doch woraus besteht Dunkle Materie? Das ist eines der größten Rätsel der modernen Physik. Es gibt starke Indizien dafür, dass bisher unbekannte und äußerst schwach wechselwirkende Teilchen der "Stoff" der Dunklen Materie sind. Wie lassen sich diese ausfindig machen? Dr. Raimund Strauss vom Max-Planck-Insitut für Physik und einer der Hauptwissenschaftler des SFB1258 erklärt, mit welchen Experimenten Wissenschaftler auf der ganzen Welt versuchen, Dunkle-Materie-Teilchen direkt auf der Erde nachzuweisen - und was sich bisher schon sagen lässt.

Aufzeichnung des Cafe & Kosmos-Abends vom 20.02.2017 im Muffatwerk, München.